Ausschreibungen

    Interessenbekundungsverfahren „Re-b-fugium“, Zellertal

     

    Allgemeines

    Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens sucht die Verbandsgemeinde Göllheim, Freiherr-vom-Stein-Strasse 1-3, 67307 Göllheim Investoren zur Errichtung und den Betrieb einer Vinothek mit angeschlossener Gastronomie im Weinbaugebiet Zellertal, Pfalz. Als Standort ist ein Gelände mit ca. 7.000 qm in der Weinlage der Gemarkung Albisheim unterhalb des Wartturms mit unmittelbarer Anbindung an die B 47 vorgesehen.

    Es soll Interessenten die Gelegenheit gegeben werden, sich mit einer schlüssigen Konzeptidee zur Errichtung und den Betrieb der  Vinothek mit Außenanlagen zu bewerben. Aus dem Konzept muss präzise hervorgehen, dass der künftige Investor langfristig in der Lage ist, den Erhalt der Einrichtung sicherzustellen und die Pflege und Unterhaltung des Grundstückes (Außenanlagen) zu gewährleisten.

    Relevant für die Auswahl des Bewerbers sind:
    1.      eine überzeugende und stimmige Projektidee
    2.      möglichst einschlägige und prüfbare Referenzen und
    3.      die Leistungsfähigkeit des Interessenten
    Alle Interessenten sind eingeladen, nach vorheriger Abstimmung, das bestehende  Infrastrukturgebäude (Technikraum, Toilettenanlage, Abstellraum) zu besichtigen. Außenbesichtigungen sind jederzeit möglich das Gelände ist derzeit frei zugänglich.

    Die Interessenbekundungen sind schriftlich in zwei-facher Ausführung sowie digital auf CD bis zum 16.02.2018 einzureichen bei:
    Verbandsgemeindeverwaltung Göllheim
    Freiherr-vom-Steinstrasse 1-3
    67307 Göllheim
    Kennwort: „Re-b-fugium“

    Es werden nur termingerecht eingereichte Unterlagen berücksichtigt.
    Für Verständnisfragen steht Ihnen Herr Zelt (Tel.: 06351-490940, ) oder Frau Radetz (Tel.: 06351-490942, ) gerne zur Verfügung.

    Bauliche Situation
    Der Standort des „Re-b-fugiums“ Zellertal ist, durch einen rechtskräftigen Bebauungsplan bauplanungsrechtlich überplant.
    Geltungsbereich des Bebauungsplanes:


    Die Begründung zum Bebauungsplan und die textlichen Festsetzungen sind als Anlage beigefügt.
    Im Zuge der LEADER-Förderung hat die Verbandsgemeinde Göllheim in einem 1. Bauabschnitt  die Erschließung, ein Infrastrukturgebäude (Technikraum, Toilettenanlage, Abstellraum)  und Teile der Außenanlage (Parkflächen) bereits errichtet.
    Bestandspläne sind als Anlage beigefügt.

    Im Zuge des Interessenbekundungsverfahrens soll das Gesamtobjekt nun um die Wirtschaftsgebäude erweitert und den laufenden Betrieb vervollständigt werden. Fördermöglichkeiten über Leader bestehen und werden durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Donnersberger und Lautrer Land ausdrücklich befürwortet.  Im Falle einer Inanspruchnahme von Fördermitteln besteht eine Bindefrist von mindestens 12 Jahren.

    Nutzungskonzept

    Die Verbandsgemeinde Göllheim beabsichtigt im Rahmen des Interessenbekundungs-verfahrens mit Investoren in Verhandlungen über die Entwicklung und Nutzung des „Re-b-fugiums zu treten.  Der künftige Investor/Nutzer muss den Erhalt der Gebäude und der Außenanlagen durch eine wirtschaftliche Lösung langfristig sichern. Als Entwicklungsziele gelten:

    1.      Förderung des Weinbaus in der Region Zellertal,
    2.      Förderung des Rad- und Wandertourismus in der Region Zellertal,
    3.      Schaffung eines gastronomischen Angebotes für die Region Zellertal

    Es ist geplant das Grundstück durch einen Erbbaupachtvertrag langfristig zu verpachten. Die Höhe des Erbbauzinses ist abhängig vom Grad der kommerziellen Nutzung und kann erst nach Kenntnis des konkreten Nutzungskonzeptes gemeinsam festgelegt werden.

    Voraussetzungen zum Interessenbekundungsverfahren

    Angebot
    Diese Veröffentlichung ist eine verbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten, die nicht den Bestimmungen der VOL/VOB unterliegen. Die Verbandsgemeinde Göllheim  behält sich die Entscheidung vor, dem überzeugendsten Gebot den Zuschlag zu erteilen.

    Einzureichende Unterlagen
    Gesucht werden fachkundige leistungsfähige und zuverlässige Investoren und Betreiber, die Interesse an dem Projekt Re-b-fugium und dessen Umsetzung haben. Von den Interessenten werden verlässliche Angaben über die zur Realisierung des Projektes erforderlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen  erbeten.

    Hierzu zählen:

    1.      Darstellung des Unternehmens mit Benennung von Ansprechpartnern (Gesellschaftsform, wirtschaftliche Stellung der letzten 3 Jahre)
    2.      Darstellung des geplanten Vorhabens und der möglichen Nutzungsangebote (Organisationsform, Wirtschaftskonzept, Wirtschaftlichkeitsberechnung, technische und bauliche Umsetzung)
    3.      Überschlägige Zeitplanung
    4.      Referenzobjekte mit Angabe der Ansprechpartner und Einverständnis zur Kontaktaufnahme mit diesen
    5.      Kurzdarstellung des Konzeptes (1-2 Seiten)

    Auswertung des Interessenbekundungsverfahrens
    Es ist vorgesehen, die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens eingereichten Konzeptideen und Vorschläge auszuwerten und als wichtige Grundlage für die erforderlichen politischen Entscheidungen zu nutzen. Es werden Transparenz, Gleichbehandlung und Unparteilichkeit der Auswertung  gewährleistet.

    Folgende Kriterien werden zur Beurteilung der Interessenbekundung durch eine interdisziplinär besetzte Arbeitsgruppe herangezogen:

    1.      Kompetenz in der angebotenen Nutzung
    2.      Überzeugungskraft, Vollständigkeit, Nachvollziehbarkeit und Transparenz der Konzepte und Kalkulation
    3.      Wirtschaftlichkeit
    4.      Kompatibilität der Konzeption mit den Vorstellungen der Verbandsgemeinde Göllheim
    Der Auslober behält sich vor, in Einzelverhandlungen mit einzelnen Interessenten zu treten.

    Rahmenbedingungen für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren
    Es handelt sich um ein Interessenbekundungsverfahren, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrages handelt und die Teilnehmer nicht an ihre Angebote gebunden sind.

    Die im Rahmen des Verfahrens ausgetauschten Unterlagen sowie mündliche Abstimmungen sind für beide Seiten unverbindlich. Eine Erstattung der Kosten, die den Teilnehmern durch die Bearbeitung entstehen, ist ausgeschlossen. Die Rücksendung eingereichter Unterlagen wird nicht zugesagt. Weitere Informationen und Rückfragen können nur schriftlich unter Interessenbekundung „Re-b-fugium angefragt werden.

    Anzahl und Art der Ausfertigungen:
    Jede Interessenbekundung wird in Papierform 2-fach und in digitaler Ausfertigung (CD) benötigt.

    Zeitplanung:
    Die Unterlagen sind bis zum 16.02.2018 bei
    Der Verbandsgemeinde Göllheim, Freiherr-vom-Stein-Strasse 1-3, 67307 Göllheim, Kennwort: „Re-b-fugium“ einzureichen. Es werden nur termingerechte Unterlagen berücksichtigt. Für verständnisfragen stehen Ihnen Herr Zelt (06351-490940) und Frau Radetz (06351-499042) gerne zur Verfügung
    Göllheim, den 10.01.2018

    gsz. (Antweiler) Bürgermeister