Wir sind Digitales Dorf

    Mit Hilfe von digitalen Lösungen gehen wir Probleme in ländlichen Regionen an und versuchen so die Lebensqualität in unserer VG zu verbessern. 

    Seit 2015 ist die Verbandsgemeinde Göllheim Testgemeinde im Forschungsprojekt Digitale Dörfer. Innerhalb des Projekts werden verschiedene Themenschwerpunkte wie beispielweise Kommunikation, Nahversorgung und Mobilität fokussiert. Ziel ist es, mit Hilfe von digitalen Lösungen auf Probleme oder Charakteristiken ländlicher Regionen einzugehen und so Hilfestellung zu leisten und die Lebensqualität zu verbessern.

    Das Projekt Digitale Dörfer wird vom Innenministerium Rheinland-Pfalz gefördert. Die inhaltliche Konzeption sowie die technische Umsetzung der Anwendungen werden vom Fraunhofer IESE in Kaiserslautern durchgeführt. Die entwickelten Anwendungen werden in drei Testgemeinden in Rheinland-Pfalz getestet: VG Betzdorf-Gebardshain, VG Eisenberg und VG Göllheim. Ebenfalls beteiligt ist die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, die die VGs bei der Umsetzung unterstützt und auch Ansprechpartner für andere Kommunen in Rheinland-Pfalz ist, die sich mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen.

    Innerhalb der ersten Projektphase (2015-2016) haben sich alle Entwicklungen um die beiden Schwerpunktthemen Nahversorgung und Ehrenamt gedreht. Mit der BestellBar wurde ein regionaler Onlineshop geschaffen, der allen Händlern der Region zur Verfügung stand. Produkte, Produktbeschreibungen und Produkfotos konnten durch die Händler selbst eingepflegt werden und ermöglichten so die Chance die Produktpalette der Händler auch online darzustellen.
    Hat ein Bürger ein Produkt aus dem Online-Shop bestellt, wurde die Lieferung des Produkts über LieferBar organisiert. Ehrenamtliche konnten sich in der App registrieren und haben Meldungen über aktuell auszuliefernde Produkte erhalten. Hat ein Ehrenamtlicher Zeit und Lust, konnte er mit einem Klick die Warenlieferung annehmen und das Produkt vom Händler zum Kunden transportieren.

    Die BestellBar, der regionale Online-Marktplatz aus der ersten Projektphase ist aktuell nicht aktiv. Um den Online-Shop dauerhaft betreiben zu können sind wir aktuell auf der Suche nach einem Geschäftsmodell zur langfristigen Realisierung.

    In der aktuellen Projektphase (2017-2019) dreht sich alles um die Schwerpunktthemen Kommunikation und Mobilität. Bisher sind im Bereich Kommunikation zwei Anwendungen veröffentlich worden, die dauerhaft in den Testgemeinden genutzt werden. Seit Herbst 2017 gibt es für jede Testgemeinde ein neues Nachrichtenportal, über das alle wichtigen Informationen der Verbandsgemeinden zentral an einer Stelle veröffentlicht werden können. Dabei besteht die Möglichkeit an verschiedene „Reporter“ Zugangsaccounts zu verteilen und so die Informationen von Vereinen, Schulen, Kindergärten oder anderen Akteuren innerhalb der Verbandsgemeinde auf einer Plattform zu bündeln. Jeder der wichtigen Informationen weitergeben möchte, kann Beiträge über das Nachrichtenportal veröffentlichen. Die Redaktion des jeweiligen Nachrichtenportals liegt bei der Verbandsgemeindeverwaltung.

    Außerdem gibt es als zweite Anwendung im Bereich Kommunikation seit März 2018 den DorfFunk, eine App die die neuen Kommunikationszentrale für die Verbandsgemeinde werden kann. Innerhalb der App können Nutzer Fragen stellen, Hilfe suchen oder Nachrichten aus dem Nachrichtenportal lesen. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich dort registrieren und mitfunken.

    Ab 2019 wird das Projekt Digitale Dörfer sich intensiv mit dem Bereich Mobilität auseinandersetzen und neue Anwendungen für diesen Bereich entwickeln und testen.

    Das Nachrichtenportal finden Sie unter www.goellheim-aktuell.de dort werden auch alle wichtigen Informationen und Neuigkeiten der Verwaltung veröffentlicht. Den DorfFunk können Sie im App Store oder im Google Play Store runterladen. Dazu einfach „DorfFunk“ eingeben, App runterladen und bei der Anmeldung der jeweiligen Gemeinde zuordnen. 

    Falls Sie Fragen oder Anmerkungen haben können Sie sich an die zuständige Mitarbeiterin wenden: 

    Frau Julia Steingaß

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

    Postadresse

    Gebäude: Altbau 1
    Raum-Nr.: 1.7
    Stockwerk: EG
    Freiherr-vom-Stein-Straße 1-3
    67307 Göllheim 

    Aufgaben

    Projekt Digitale Dörfer, Wirtschaftsförderung

    Details
    Pfeil nach unten