Wanderwege

    Adolf-von-Nassau-Wanderweg
    Geschichte entdecken auf den Pfaden der Könige

    Der Adolf-von Nassau-Wanderweg ist ein Prädikatsweg, der nach einer mehr als zweijährigen Planungs- und Umsetzungsphase am 9. November 2018 seiner Bestimmung übergeben wurde. 

    Der Wanderweg entlang von Wald-, Acker- und Wiesenflächen wurde durch den Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg 'wanderbares Deutschland - taumtour' ausgezeichnet. Der Namensgeber des Weges, Adolf von Nassau wurde um 1250 geboren.1292 wurde der kluge und tapfere Graf in Aachen zum Regenten gekrönt. Schon sechs Jahre später riefen die unzufriedenen deutschen Kurfürsten Albrecht von Habsburg zum neuen König aus. Die eigentliche Entscheidung um die Krone fiel 1298 auf dem Schlachtfeld bei Göllheim. Der 17 km lange Wanderweg startet am Königskreuz in Göllheim. 

    Weitere Informationen zum Wanderweg finden Sie im Flyer: 

    Flyer Adolf-von-Nassau-Wanderweg


    Zellertalweg ...

    wandern wo edle Weine wachsen und kulinarische Genüsse warten. Der Rundwanderweg bietet grandiose Blicke auf das Land zwischen Donnersberg und Rhein sowie pralle Natur. Das Zellertal hat eine klare Struktur durch den kleinen Fluss Pfrimm in der Talsohle und den Weinbergen im östlichen Teil des Tales. Auf dem Höhenweg überwiegen die Ausblicke. Der Pfrimmweg verläuft größtenteils im Tal, entlang der Pfrimm. Das Zellertal vereint zwei Weinanbaugebiete, es werden sowohl Pfälzer als auch Rheinhessische Weine angebaut. Wandern im Zellertal – der Geheimtipp, eine gelungene Mischung aus Natur, Kultur und Genuss. 

    Der Rundwanderweg umfasst insgesamt eine Länge von 45 km. Natürlich kann der Weg auch in verschiedenen Etappen, also mit Querverbindungen zwischen 5 und 8 km, erwandert werden. In allen Gemeinden des Zellertals besteht die Möglichkeit, die Wanderung zu starten.

    Weitere Informationen zum Wanderweg finden Sie im Flyer: 

    Flyer Zellertalweg


    Rischinger Gaulssteig

    Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, der Rischinger Gaulssteig ist ein Rundwanderweg, der am Dorfplatz beginnt und endet. Er verläuft nördlich von Rüssingen, streift im Osten die Gemarkungsgrenze zu Ottersheim und führt über Weinberg- und Hauptstraße zum Ausgangspunkt zurück. Der Wanderweg erstreckt sich auf 3,9 km mit einem Höhenunterschied von etwa 100 m (bergauf ), was einem leichten Wanderweg entspricht. Damit ist der Rischinger Gaulssteig auch für ungeübte Wanderer geeignet. Auf der Strecke informieren sechs Tafeln über Geschichte, Gegenwart, Natur und Landschaft. Kommen Sie mit auf den Rischinger Gaulssteig.

    Weitere Informationen zum Wanderweg finden Sie im Flyer: 

    Flyer Rischinger Gaulssteig 


    Dachsi Wanderweg 

    Der Göllheimer Wald mit seinem bestehenden Wanderwegenetz bietet eine ausgezeichnete Ausgangsbasis für attraktive Wanderangebote. Um auch dem demografischen Wandel unserer Gesellschaft gerecht zu werden, hat die Verbandsgemeinde Göllheim für Zielgruppen mit eingeschränkter Mobilität ein barrierefreies Wandererlebnis geschaffen.

    Der „Dachsi-Wanderweg“ mit naturnahen Walderlebnisobjekten und Behinderten-Parkplätzen ist barrierefrei angelegt und bietet Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit, den Wald als Erholungs- und Erlebnisort wahrnehmen zu können. Der ca. 2 km lange  Wanderweg ist hinsichtlich Neigung, Wegbreite, Oberfläche, Informationsmöglichkeiten für alle Altersgruppen geeignet. Die naturnahen Walderlebnisobjekte, die am Weg aufgestellt sind,  bieten den Wanderern weitere Möglichkeiten, ihre Sinne zu erfahren.Darüber hinaus wurde die an den „Dachsi-Wanderweg“ angrenzende Kriegsberghütte des Pfälzerwald-Vereins Göllheim barrierefrei umgestaltet und mit behindertengerechten Toilettenanlagen ausgestattet. In unmittelbarer Nähe der Hütte entstand ein generationenverbindender Spielplatz. Der Platz ist mit verschiedenen Geräten (Wipp-Schaukel, Kletterturm, Mobilisierungs- und Bewegungsgeräte) ausgestattet und kann von allen Altersgruppen genutzt werden.

    Das Gesamtpaket bietet mit der barrierefrei umgestalteten Kriegsberghütte, dem generationenverbindenden Spielplatz und dem Dachsi-Wanderweg die Möglichkeit, auch für Menschen mit Beeinträchtigungen den Wald als Erholungsgebiet näher zu bringen.