Trinkwasserleitungen

    Aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus bleiben derzeit zahlreiche Trinkwasserinstallationen in Gebäuden oder zumindest Gebäudeeinheiten über einen längeren Zeitraum ungenutzt. Dazu zählen insbesondere Betriebe, Geschäfte, Hotels, Ferienwohnungen, Dorfgemeinschaftshäuser, Schulen sowie große Liegenschaften wie z.B. Sport- und Freizeitanlagen und Stadien.

    Um die Qualität des Trinkwassers weiterhin sicher zu stellen, sollten allerdings verschiedene Regeln beachtet werden.

    Bleiben Betriebe für mehrere Wochen geschlossen, steht das Wasser in den Leitungen.Damit steigt das Risiko, dass sich mikrobielle Keime wie Legionellen im Trinkwasser ansiedeln können. Wer seine Hausinstallation gemäß der Deutschen Trinkwasserverordnung weiterbetreiben möchte, müsse deshalb seine Leitungen regelmäßig spülen! Wir empfehlen mindestens alle 72 Stunden (3 Tage) an allen Entnahmestellen kaltes und warmes Trinkwasser zu entnehmen. Um eine Vermehrung von Bakterien zu verhindern, sollte das warme Wasser solange laufen, bis eine konstante Temperatur von mindestens 55 Grad Celsius erreicht wird. Auch Duschen und Toiletten sollten gespült werden. Spezielle Spülventile können helfen, diese Vorgänge automatisch auszulösen.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der 06351-130019 (Herr Seyb) zur Verfügung.

    ZURÜCK ZU AKTUELLES