Spürnasenweg "Gugg e Mol"

Spürnasenweg "Gugg e mol"

Auf diesem Weg gibt es acht Stationen, die die Kinder mit den Bienchen Maskottchen Paul, Rosa und Fritzi entdecken können. Die Bienen zeigen die verschiedene Lebensräume in der Natur und haben spannende Infos zu Tieren und Pflanzen. Auf dem Weg lernen die Kinder kindgerecht, wie sie selbst die Natur schützen können, damit die Menschen, aber auch die Tiere und Pflanzen noch viele, viele Jahre eine artenreiche Umwelt zum Leben und Entdecken haben.

Warum wurde dieser Kinderentdeckerweg ins Leben gerufen?

Die Themen Klimakrise und Artensterben sind allgegenwärtig. Wir lesen, sehen und hören jeden Tag, wie sich die Klimakrise auf unsere Zukunft auswirkt und die Artenvielfalt zurückgeht. Besonders unsere Kinder und nachfolgende Generationen werden mit den Auswirkungen aufwachsen und leben. Daher haben sich die Kinder des Kindergartens in Albisheim, die Schülerinnen und Schüler der Zellertalschule, Vereine, Verbände und Gewerbetreibende Gedanken gemacht, wie man Kinder für die Themen Artenschutz, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren kann. Gemeinsam wurden hierfür acht Tafeln gestaltet, mit dem Ziel, Kindern auf leicht verständliche Art und Weise die Notwendigkeit von Achtsamkeit mit unserer Umwelt und die Bedeutung von Naturschutz näherzubringen.

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Schauen Sie sich jetzt den Weg im Tourenplaner an: Link Tourenplaner Spürnasenweg "Gugg emol"