Aufbruch von Uli Lamp

Europa- und
kommunalwahlen 2024

Wahlhelfer

Ehrenamt für einen Tag: Wahlhelfer*innen

In der Verbandsgemeinde Göllheim finden regelmäßig Wahlen statt: Die Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahl, Kommunalwahl und Bürgermeisterwahl. Dazu kommen gegebenenfalls noch Abstimmungen wie Bürgerentscheide.

Es gibt bereits Freiwillige, die das Ehrenamt dankenswerterweise für einen Tag zu jeder Wahl ausüben. Nicht alle möchten aber zu jeder Wahl berufen werden oder sie haben zu einzelnen Wahlterminen keine Zeit. Daher ist es wichtig, dass sich weitere zur Verfügung stellen. 

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für die Wahlvorsteher*innen, die Schriftführer*innen und deren jeweilige Stellvertretungen bieten wir in den Wochen vor dem Wahltag Schulungen an. Die Schulungsunterlagen sind zudem rechtzeitig vor dem Wahltermin online abrufbar. Am Wahltag sind die Mitarbeiter*innen des Wahlbüros für die Wahlvorstände erreichbar.


Was tun die Wahlvorstände? (Wahlhelfer*innen)

  • Stimmabgaben im Wähler*innenverzeichnis abhaken
  • Stimmzettel ausgeben
  • Gegebenenfalls Wahlbriefe prüfen und zulassen
  • Wahlkabinen und Wahlurnen beaufsichtigen, um die geheime Wahl sicherzustellen und den Einwurf der Stimmzettel zu beobachten
  • Den Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen schützen
  • Briefwahlunterlagen zulassen
  • Ab 18 Uhr die Stimmzettel auszählen

Die Arbeit in den Wahlbezirken beginnt mit einem gemeinsamen Treffen um 7.30 Uhr. Dort erfolgt die Einteilung der Vormittags- und der Nachmittagsschicht, denn alle Wahlvorstände setzen sich aus so vielen Personen zusammen, dass in zwei Schichten gearbeitet werden kann.

In reinen Briefwahlvorständen beginnt die Arbeit erst um 15 Uhr. Diese gibt es nur bei manchen Wahlarten.

Ab 18 Uhr zählen alle gemeinsam die Stimmzettel aus. Die Arbeit im Wahlvorstand endet, wenn das Ergebnis gemeldet ist und die Wahlunterlagen gepackt und übergeben sind.

Es wird soweit möglich darauf geachtet, dass zum ersten Mal eingesetzten Personen jeweils erfahrene Wahlhelfer*innen zur Seite stehen. In der Regel werden Sie in der Nähe Ihrer Wohnung eingesetzt, auf Wunsch aber auch in einem anderen Stadtteil.

Für Ihren Einsatz erhalten Sie ein Erfrischungsgeld in Höhe von 25€.

Wie kann ich Mitglied eines Wahlvorstands werden?

Da Wahlvorstände jeweils aus dem Kreis der Wahlberechtigten berufen werden, müssen Sie für die jeweilige Wahl wahlberechtigt sein.

Rufen Sie uns gern an unter 06351 - 490914 senden Sie eine E-Mail an lincks@vg-goellheim.de oder füllen Sie ganz einfach das folgende Online-Formular aus. Sie können dort eine E-Mail-Adresse und / oder Telefonnummer (bevorzugt mobil) angeben, damit wir Sie schneller und unkomplizierter erreichen können.

Die Berufung der Wahlvorstände beginntetwa drei bis vier Monate vor einer Wahl. Die letzten Nachberufungen erfolgen bis kurz vor dem Wahltag. 

Wenn Sie von uns eingesetzt werden, bekommen sie nach Ihrer Meldung ein persönliches Schreiben, das alle erforderlichen Informationen enthält, auch zu Ihrem Einsatzort.

Natürlich stehen wir auch für Rückfragen gern zur Verfügung.

  • = Pflichtfelder 

Mit Stern * gekennzeichnete Felder sind obligatorisch.

Kontakt

Keine Mitarbeitende gefunden.